Bielefeld: Veranstaltung „Bielefeld vor der Verkehrswende“

Die verkehrliche Erreichbarkeit von Bielefeld, insbesondere der Innenstadt, steht vor großen Veränderungen.
Stichworte sind der geplante Umbau des Jahnplatzes und die geplante deutliche Reduzierung des Anteils des
motorisierten Verkehrs am Modal Split in Bielefeld sowie der Stärkung des ÖPNVs und des Radverkehrs. Als
Handelsverband haben wir gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld und
der Handwerkskammer OWL am 24.10.2018 die Wirtschaftsunternehmen, Politik und Verwaltung zu einem
Austausch eingeladen.
Im Ostwestfalensaal der IHK in Bielefeld waren nahezu alle Plätze belegt und das Interesse groß. Das Thema
ist umstritten und geht jeden an. Alles, was Rang und Namen hat in der Stadt, ist deshalb erschienen. In den
Räumen der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld ging es um die Verkehrswende in der
Stadt. Dabei ging es nicht nur um konkrete Projekte wie den Jahnplatz, sondern um grundsätzliche Veränderungen.
Die Positionen sind unterschiedlich und die Wirtschaft lebt von Erreichbarkeit. Das gilt sowohl für jeden
Händler, als auch für den Transport von Stahlträgern zu einer Baustelle. Einseitige Maßnahmen zur Verkehrsverdrängung
seien aus Sicht der Wirtschaft nicht zielführend. Eine gute gemeinsame Veranstaltung zu einer der
ganz großen Zukunftsaufgaben. Wir bleiben an dem Thema dran und halten Sie auf dem Laufenden.

Mitglied werden

 

Newsletter & Magazine


 

Unser Engagement