WSV auch im OWL-Einzelhandel

Winter-Schluss-Verkauf startet am 30. Januar 2017


Auch in diesem Jahr hält der Einzelhandel an dem gemeinsamen Termin für den finalen Saisonausverkauf fest. Flächendeckend werden sich bis zu drei Viertel der Geschäfte am freiwilligen Winterschlussverkauf (WSV) vom 30. Januar bis 11. Februar beteiligen, um Platz zu schaffen für die neuen Frühjahrs-Kollektionen. In den letzten Wochen wurden vielfach Rabattaktionen durchgeführt. Mit dem Schlussverkauf startet das große Rabattfinale. Zum WSV werden die Preise nochmals herabgesetzt.
Die höchsten Preisnachlässe von 50 % – in der Spitze sogar bis zu 70 % – sind bei Textilien, Schuhen und Wintersportartikeln zu erwarten. Besonders die Modehäuser müssen ihre Lager leeren, um Platz für die neue Ware zu schaffen. Auch wenn sich das Wetter in den letzten Wochen winterlich gezeigt hat, sind die Auslagen in den Geschäften überwiegend noch gut gefüllt. Ob mittelständische Fachgeschäfte und Modehäuser oder große Kaufhäuser und Filialunternehmen – zum Rabatt-Finale wird jetzt nochmals der Rotstift angesetzt. Wie bereits seit Jahren werden aber nicht nur Saison-Waren reduziert. Auch Möbelhändler, Elektronikmärkte, Bau- und Gartenmärkte sowie weitere Sortimentsbereiche beteiligen sich am WSV.
"Der WSV zieht die Verbraucher in die Städte und sorgt für volle Geschäfte", deshalb ist der Schlussverkauf nicht nur in den Ober- und Mittelzentren von großer Bedeutung, sondern auch für die Händler in den ländlichen Regionen bis hin zu den kleineren Städten. Damit kann sich der Kunde mit dem beginnenden WSV wieder auf Schnäppchenpreise einstellen und für wenig Geld viel Freude haben.

Winterschlussverkauf: Startschuss am 30. Januar 2017

Der bundesweit gemeinsame Winterschlussverkauf beginnt am 30. Januar 2017.

Dies ist der letzte Montag im Januar und damit der ehemals gesetzlich vorgeschriebene und bei den Kunden weithin bekannte Starttermin. 

Der WSV ist das Ende und der Höhepunkt der Reduzierungsphase und lockt immer noch viele Kunden in die Geschäfte.

Der PR-Effekt für den Handel ist groß, da die Medien nach wie vor ausführlich über Schlussverkäufe berichten.

SAVE THE DATE: Handelsforum am 26. April 2017

Zur Zeit sind wir dabei, unser 29. Handelsforum, das am 26. April 2017 in der Bielefelder Stadthalle stattfinden soll, zu planen.

Unsere Veranstaltung befasst sich seit mehr als 25 Jahren mit wichtigen Themen rund um den Handel, die auch branchenübergreifend von Interesse sind. Durch Themen wie Standortentscheidungen, neue Marketinginstrumente, Markenbildung, Krisenmanagement, Mitarbeiterführung, neue Kundenkonzepte und vieles mehr ist unsere Traditionsveranstaltung weit über die Region hinaus bekannt. Auch die örtliche und überregionale Presse ist stets vor Ort, um über diese exklusive Veranstaltung zu berichten.

Teilnehmer des Kongresses sind nicht nur Einzelhändler - auch Partner des Handels, Vertreter aus Industrie und Handwerk, Politiker, Stadtplaner, Immobilien- und Marketingfachleute und Interessenten aus anderen Wirtschaftszweigen kommen in die Bielefelder Stadthalle.

Im nächsten Jahr möchten wir das Thema „Der neue Kunde“ ins Visier nehmen.Viele verschiedene hochinteressante und wichtige Aspekte sind hier zu beleuchten.

Wir konnten für unsere Handelsforum 2017 bereits Dr. Achim Fringes aus Bochum verpflichten, der sich mit dem Thema Neuromerchandising beschäftigt. Er wird zum Thema „Kunden verstehen und erfolgreich verkaufen“ referieren.

Handelsexperte Elmar Fedderke wird über den „Dauerbrenner Kundenbindung“ sprechen.

Frau Dr. Eva Stüber, Leiterin Forschung und Beratung am Institut für Handelsforschung in Köln berichtet über die Studie des IfH zum Thema „Wie die Digitale Transformation die Anforderungen an das Personal verändert“.

Auch ein Beitrag über das neue „LOOM“ in Bielefeld ist geplant. Weitere spannende Referenten werden zur Zeit akquiriert.LassenSie sich überraschen!

Die Einladung zum Handelsforum 2017 wird Ihnen zu gegebener Zeit zugehen - notieren Sie schon heute den Termin, um diesen hochinteressanten Kongress nicht zu verpassen!

Rechengrößen in der Sozialversicherung 2017

Mit der Verordnung über die Sozialversicherungsrechengrößen 2017 werden die maßgeblichen Rechengrößen der Sozialversicherung gemäß der Einkommensentwicklung im vergangenen Jahr turnusgemäß angepasst. Die Werte werden - wie jedes Jahr - auf Grundlage klarer, unveränderter gesetzlicher Bestimmungen mittels Verordnung festgelegt.

Eine Aufstellung der Sozialversicherungsgrößen sowie anderer Werte kann bei uns angefordert werden (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!).

Betriebswirtschaftliche Sprechstunden 2017

Seit 2014 bieten wir Ihnen als Service die kostenlose betriebswirtschaftliche Sprechstunde in unserem Verbandsgebäude in Bielefeld an.

Für diese Sprechstunde konnten wir den in NRW sehr bekannten, freien Handelsberater Michael Alles gewinnen, der seit Jahren vergleichbare Sprechstunden auch in Dortmund und in Düsseldorf durchführt.

Im Jahr 2016 gab es eine Vielzahl von strategischen Sitzungen, Krisengesprächen, Firmenwertermittlungen, Hilfen bei Betriebsaufgaben und Schlichtungen von familiären Streitigkeiten in Firmen. In einer unruhigen Zeit konnte Herr Alles mit seiner besonnenen und fachkundigen Art viele Händler und Händlerinnen mit einem besseren Gefühl aus seiner Sprechstunde verabschieden.

Wir freuen uns, Ihnen auch im Jahr 2017 kostenlose Hilfe in betriebswirtschaftlichen und finanziellen Fragen anbieten zu können. Aus zeitlichen Gründen wird Herr Alles allerdings nur noch ein Mal pro Quartal nach Bielefeld kommen.

Die Sprechstunden-Termine im 1. Halbjahr 2017 sind

  • Dienstag, der 21. März
  • Dienstag, der 16. Mai

Wir haben allerdings auch vereinbart, dass bei größerer Nachfrage Ihrerseits Extra-Termine angeboten werden können. Ihr Ansprechpartner in unserem Hause ist Jörg Beyer, den sie unter Tel. 0521 96510-12 direkt erreichen können.

Mitglied werden

 

Newsletter & Magazine


 

Unser Engagement