25. Bielefelder Berufsinformationsbörse am 06.10.2017 - Nachwuchsförderung wird immer wichtiger!

Die Sicherung der eigenen Nachwuchskräfte wird für viele Einzelhändler immer wichtiger.

Nur mit gutem Personal kann der stationäre Handel gegen den Online-Handel punkten. Kunden wollen persönlich angesprochen und fachlich gut beraten werden. Dazu gehört gutes und engagiertes Personal. Hiermit kann schon früh begonnen werden: Wer junge Menschen für einen Berufseinstieg gewinnt, kann in den Folgejahren auf gut ausgebildete und leistungsfähige Mitarbeiter/innen zurückgreifen.

Die Bielefelder Berufsinformationsbörse ist für viele Schülerinnen und Schüler ein wichtiger Meilenstein im Prozess der Berufsfindung. Im nächsten Jahr wird sie am 6. Oktober 2017, von 8.00 bis 17.00 Uhr, stattfinden. Der Einzelhandel spielt als Ausbilder und Arbeitgeber eine große Rolle und kann sich auf der Börse optimal darstellen. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist es für Unternehmen immens wichtig, engagierte Jugendliche über Chancen und Möglichkeiten der Ausbildung im Einzelhandel allgemein bzw. besonders in Ihrem Unternehmen zu informieren!

Viele Schülerinnen und Schüler unterschätzen die Vielfalt und Aufstiegschancen einer Ausbildung im Einzelhandel. Der Handelsverband bündelt in der „Handelswelt“ wieder verschiedene Unternehmen aus der Branche. Unser Gemeinschafts-Auftritt stellt den Besuchern die vielseitigen Aus- und Fortbildungs- sowie Aufstiegsmöglichkeiten im Handel vor. Die „HANDELSWELT“ zeigt die Vielfalt und das Angebot dieser attraktiven Berufssparte.

Auch SIE können dabei sein! Wir laden Sie herzlich ein, die HANDELSWELT auf der Bielefelder Berufsinformationsbörse als Aussteller/in mit zu gestalten. Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2017 - melden Sie sich also noch kurzfristig an. Frau Eickelmann und Herr  Obermark informieren Sie gern über weitere Einzelheiten (Tel: 0521/965 10-0).
Veranstaltet wird die Börse auch in diesem Jahr wieder von der REGE mbH.

Interessante Facts zur Börse können Sie auch auf der Homepage der REGE erfahren: http://www.bib-bielefeld.de/.

Save the date: Handelsforum OWL am 26. April 2017 in Bielefeld

Das Wirtschaftsforum für Handel und Dienstleistung Ostwestfalen-Lippe, kurz HANDELSFORUM genannt, befasst sich traditionell mit wichtigen Themen rund um den Handel, die auch branchenübergreifend von Interesse sind. Die Veranstaltung ist weit über die Region OWL bekannt.

Einzelhändler, handelsnahe Dienstleister, Branchenpartner, Vertreter aus Industrie und Handwerk, Politiker, Stadtplaner und weitere Interessenten aus anderen Wirtschaftszweigen nehmen regelmäßig an diesem Kongress in der Bielefelder Stadthalle teil.

Auch die örtliche und überregionale Presse ist vor Ort, um über diese exklusive Veranstaltung zu berichten.

Das diesjährige Handelsforum am 26. April 2017 trägt den Titel:

Der neue Kunde…

…zwischen On- und Offline

Jäger oder Gejagter?

Der heutige Kunde ist vielfältig unterwegs; Grenzen zwischen on- und offline gibt es längst nicht mehr. Der Handel muss die Bedürfnisse seines Kunden verstehen, um erfolgreich verkaufen zu können. Gleichzeitig hat dieser völlig neue Anforderungen an das Personal im stationären Einzelhandel. Und wie gelingt es dem Händler, wieder mehr Relevanz bei digitalisierten Kunden zu erreichen? Viele Fragen, auf die dieser Kongress eine Antwort gibt.

Ein Beitrag über das neue „LOOM“ in Bielefeld rundet die Veranstaltung ab. Es wird also wieder hochspannend und interessant! Lassen Sie sich das Handelsforum am 26. April 2017 nicht entgehen und notieren Sie schon vorab den Termin.

Weitere Informationen beim Handelsverband Ostwestfalen-Lippe, Frau Eickelmann, Tel: 0521 965 10-0.

 

Neujahrsempfang am 30.01.2017 in der Dr. Oetker Welt in Bielefeld

Rund 200 Gäste unterstreichen die Bedeutung des Handels


Zum traditionellen Jahresempfang konnte der Handelsverband Ostwestfalen-Lippe e.V. rund 200 geladene Gäste am 30. Januar 2017 in einem sehr repräsentativen Rahmen begrüßen. Die Dr. Oetker Welt im historischen Gebäude auf 4 Etagen mit seinen Räumlichkeiten war zum ersten Mal unser Austragungsort.


So trafen sich Bundestags- u. Landtagsabgeordnete, Landräte, Bürgermeister, Repräsentanten aus Bezirksregierung, Kreisen und Kommunen, Vertreter von befreundeten Kammern und Verbänden sowie zahlreiche Einzelhändler und weitere Wirtschaftsvertreter aus der Gesamtregion OWL zu einem interessanten Abend.


Vorab nahmen rund 120 Gäste an mehreren gut 75-minütigen Führungen teil, tauchten in die Erlebnisausstellung der Dr. Oetker Welt ein und informierten sich über das Familienunternehmen mit langer Tradition. Auf allen Etagen kann man die 125-jährige Firmengeschichte erspüren, aber z.B. auch die moderne Versuchsküche bewundern.


Im Anschluss der Führungen startete dann der traditionelle Jahresempfang. Begrüßt wurden unsere Gäste von Herrn Jens Fedeler (Vorsitzender Handelsverband Bielefeld) und Andreas Rüther (Bürgermeister der Stadt Bielefeld).

Danach folgte die stets mit großem Interesse erwartete Rede von Herrn Ferdinand Klingenthal (Vorstand Handelsverband Ostwestfalen-Lippe) sowie ein Vortrag von Herrn Dr. Martin Reintjes (Geschäftsführer Internationaler Vertrieb der Fa. Dr. Oetker). Anschließend ließen die Gäste den Abend bei einem Imbiss und guten Gesprächen ausklingen.

Für die Unterstützung unseres Jahresempfangs danken wir der Sparkasse Bielefeld, den Stadtwerken Bielefeld, der SIGNAL IDUNA Gruppe sowie ausdrücklich nochmals dem Traditionsunternehmen Dr. Oetker für seine Gastfreundschaft.

 

 

 

Freuten sich über zahlreiche Gäste in der Dr. Oetker Welt beim Neujahrsempfang des Handelsverbandes OWL:
v.l.n.r: Andreas Rüther/Bürgermeister Stadt Bielefeld, Ferdinand Klingenthal/Vorstand Handelsverband OWL, Dr. Martin Reintjes/Geschäftsführer Internationaler Vertrieb Dr. Oetker, Jens Fedeler/Vorstand Handelsverband Bielefeld, Thomas Kunz/Hauptgeschäftsführer Handelsverband OWL.

 



WSV auch im OWL-Einzelhandel

Winter-Schluss-Verkauf startet am 30. Januar 2017


Auch in diesem Jahr hält der Einzelhandel an dem gemeinsamen Termin für den finalen Saisonausverkauf fest. Flächendeckend werden sich bis zu drei Viertel der Geschäfte am freiwilligen Winterschlussverkauf (WSV) vom 30. Januar bis 11. Februar beteiligen, um Platz zu schaffen für die neuen Frühjahrs-Kollektionen. In den letzten Wochen wurden vielfach Rabattaktionen durchgeführt. Mit dem Schlussverkauf startet das große Rabattfinale. Zum WSV werden die Preise nochmals herabgesetzt.
Die höchsten Preisnachlässe von 50 % – in der Spitze sogar bis zu 70 % – sind bei Textilien, Schuhen und Wintersportartikeln zu erwarten. Besonders die Modehäuser müssen ihre Lager leeren, um Platz für die neue Ware zu schaffen. Auch wenn sich das Wetter in den letzten Wochen winterlich gezeigt hat, sind die Auslagen in den Geschäften überwiegend noch gut gefüllt. Ob mittelständische Fachgeschäfte und Modehäuser oder große Kaufhäuser und Filialunternehmen – zum Rabatt-Finale wird jetzt nochmals der Rotstift angesetzt. Wie bereits seit Jahren werden aber nicht nur Saison-Waren reduziert. Auch Möbelhändler, Elektronikmärkte, Bau- und Gartenmärkte sowie weitere Sortimentsbereiche beteiligen sich am WSV.
"Der WSV zieht die Verbraucher in die Städte und sorgt für volle Geschäfte", deshalb ist der Schlussverkauf nicht nur in den Ober- und Mittelzentren von großer Bedeutung, sondern auch für die Händler in den ländlichen Regionen bis hin zu den kleineren Städten. Damit kann sich der Kunde mit dem beginnenden WSV wieder auf Schnäppchenpreise einstellen und für wenig Geld viel Freude haben.

Winterschlussverkauf: Startschuss am 30. Januar 2017

Der bundesweit gemeinsame Winterschlussverkauf beginnt am 30. Januar 2017.

Dies ist der letzte Montag im Januar und damit der ehemals gesetzlich vorgeschriebene und bei den Kunden weithin bekannte Starttermin. 

Der WSV ist das Ende und der Höhepunkt der Reduzierungsphase und lockt immer noch viele Kunden in die Geschäfte.

Der PR-Effekt für den Handel ist groß, da die Medien nach wie vor ausführlich über Schlussverkäufe berichten.

Mitglied werden

 

Newsletter & Magazine


 

Unser Engagement